Aikido Netzwerk Düsseldorf               

Hygieneplan zur Eindämmung des Coronavirus

Der Unterricht am Mittwoch entfällt zunächst bis auf weiteres

Bitte beachtet den nachfolgenden Rahmen-Hygiene-Plan zur Teilnahme an den Trainingseinheiten.  Die Trainingszeiten  wurden der Regelung  entsprechend angepasst.

Montag und Donnerstag findet das Training nach dem regulär gültigen Plan im Dojo statt. (siehe Trainingszeiten und Seminare!)

Samstag 11:30 – 12:30 Schwerttraining im Eller Schlosspark/ 12:30 – 13:15 (+) Qi Gong

Achtung bei schlechtem Wetter üben wir, zu den ursprünglichen Zeiten, im Dojo!


Rahmen-Hygiene-Plan im Aikido Netzwerk Düsseldorf

  1. Persönliche Hygiene

Das Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund-oder Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich.

1.1 Wichtigste Maßnahmen

-Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinn, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) bleibe bitte zu Hause!

-Halte mindestens 1,50 m Abstand zu Personen.

-Fasse mit Deinen Händen nicht in das Gesicht (nicht an Mund, Augen und Nase fassen).

-Vermeide Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln.

-Gegenstände, wie z. B. Trinkbecher/Flaschen, dürfen nicht mit anderen Personen geteilt werden.

-Der Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie z. B. Türklinken sollte möglichst minimiert werden.

-Befolge die Husten-und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Halte beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen.

-Beachte die gründliche Händehygiene: Händewaschen mit Seife für 20 -30 Sek. nach Husten oder Niesen, nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, nach dem Betreten des Aikido Netzwerks Düsseldorf, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen eines Mund-Nasen-Schutzes, nach dem Toiletten-Gang.

Damit die Haut durch das häufige Waschen nicht austrocknet, solltest Du die Hände regelmäßig eingecremen.

-Du kannst einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder eine textile Barriere (Mund-Nasen-Bedeckung/MNB) tragen. Diese ist selbst mitzubringen und wird nicht gestellt. Das Tragen der MNS/MNB darf nicht dazu führen, dass der Abstand unnötigerweise verringert wird. Trotz MNS oder MNB sind die gängigen Hygienevorschriften zwingend weiterhin einzuhalten.

2. Raumhygiene

-Die Oberlichter und das Dojotor bleiben während des Unterrichts fortlaufend geöffnet.

-Stöcke und Schwerter werden nach jeder Benutzung gereinigt.

-Türklinken und Griffe, Lichtschalter und Tische werden nach jedem Training gereinigt.

-Die Müllbehälter werden nach dem Training geleert.

-In den Toilettenräumen sind ausreichend Flüssigseifenspender bereitgestellt.

-Die Toiletten werden regelmäßig auf Funktions- und Hygienemängel geprüft. Toilettensitze, Armaturen, Waschbecken und Fußböden werden nach dem Training gereinigt und desinfiziert.

3.Unterricht

Die Teilnehmenden sollen bereits umgezogen zum Unterricht erscheinen. Eine Teilnahme am Unterricht ist daher auch im Trainings-/Jogginganzug möglich.

Die Umkleiden und Duschen werden nicht genutzt.

-Die Zahl der Schülerinnen und Schüler pro Stunde wird auf maximal 30 Personen begrenzt.

-Die Schülerinnen und Schüler kommen erst kurz vor dem Unterricht und verlassen das Aikido Netzwerk Düsseldorf direkt nach Ende des Unterrichts.

-Die Teilnahme am Training im Aikido Netzwerk Düsseldorf wird über die interne Whats App Gruppe erfasst und bei Bedarf wird diese Anwesenheitsliste dem Gesundheitsamt Düsseldorf zur Fallnachverfolgung zur Verfügung gestellt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer die nicht in der internen Gruppe gelistet sind werden schriftlich bei Bedarf erfasst.

-Zur Vermeidung der Übertragung durch Tröpfcheninfektion muss während des Unterrichts ein Abstand von mindestens 1,50 Metern eingehalten werden. Dies gilt auch für den Beginn und das Ende des Unterrichts (An-/Abgrüßen).

– Partnerübungen werden ab dem 30.05.2020 wieder erlaubt. Um eine eventuelle Verbreitung einzudämmen üben die Teilnehmenden nur mit einem festen Partner

-Während des Unterrichts sollen die Teilnehmenden möglichst an einer Stelle bleiben.

-Die Trainingskleidung ist nach jedem Unterrichtsbesuch zu waschen.